Leitfaden für die Pflege eines Laguiole-Klappmessers

Label

Genießen Sie es, vor dem ersten Gebrauch Ihr neues Messer zu entdecken und die Arbeit unserer Messerschmiede zu bewundern. Sie haben soeben ein Klappmesser von Forge de Laguiole erworben oder erhalten. Wir möchten Sie bitten, vor jeder Benutzung unsere Pflegeanleitung zu lesen. Ihr Messer benötigt ein Mindestmaß an Pflege, um in gutem Zustand zu bleiben und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten.

Klappmesser mögen weder Wasser noch die Spülmaschine.

Ein Laguiole-Messer wird nicht gewaschen, sondern abgewischt.

Die natürlichen Materialien des Griffs, wie Edelhölzer oder Horn, sind feuchtigkeitsempfindlich; bewahren Sie Ihr Messer daher am besten an einem trockenen Ort auf.

Der Mechanismus

Um den Mechanismus Ihres Klappmessers zu pflegen, sollten Sie von Zeit zu Zeit einen Tropfen Öl hinzufügen (3-in-1-Multifunktionsöl oder ein pflanzliches Öl).
Geben Sie das Öl bei geschlossenem Messer auf die Verbindungsstelle zwischen Klinge und Feder, öffnen Sie das Messer erneut, damit das Öl auf den gesamten Mechanismus aufgetragen wird, und wischen Sie schließlich das überschüssige Öl ab. Bei zwei- und dreiteiligen Messern können Sie denselben Vorgang am Korkenziehermechanismus und an der Ahle durchführen.

Die Klinge

Um Speisereste zu entfernen, empfehlen wir Ihnen, mit einem weichen Tuch oder einem leicht feuchten Schwamm über die Klinge zu streichen und sie anschließend sofort mit einem trockenen Tuch abzuwischen. Um die Langlebigkeit der Klinge zu erhalten, können Sie etwas Öl auf die Klinge auftragen, um einen Schutzfilm zu erzeugen (Speiseöl).

Unsere verschiedenen Klingenarten

  • T12-Klinge: Der T12-Stahl ist ein exklusiver französischer Stahl, der von den Bonpertuis-Stahlwerken heiss gewalzt wird. Dieser Stahl ist eine Mischung aus Chrom und Kohlenstoff und ist daher halb rostfrei, was Ihnen eine hochwertige Schärfe und ein leichtes Nachschärfen garantiert. Daher sollten Sie die Klinge nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch abwischen und trocknen, um das Auftreten von Oxidationsstellen zu vermeiden.
  • Klinge aus XC75-Kohlenstoffstahl: Die Klinge aus XC75-Kohlenstoffstahl wird mit der Zeit oxidieren und stumpf werden, was völlig normal ist. Kohlenstoff ist oxidierbar, was ihm unter anderem seine hervorragenden Schneideeigenschaften und das einfache Nachschleifen verleiht. Es wird auch empfohlen, die Klinge sofort mit einem feuchten Tuch abzuwischen und vorsichtig zu trocknen, um die Oxidation zu verzögern. Das Auftragen eines Tropfens Speiseöl, um einen Schutzfilm zu erzeugen, ist ebenfalls empfehlenswert.
  • Rostfreie Damastklinge: Wir empfehlen Ihnen, die Klinge Ihres Messers aus rostfreiem Damast nach jedem Gebrauch mit einem feuchten Tuch zu reinigen und sie anschließend zu trocknen, bevor Sie es an einem trockenen Ort aufbewahren.
  • Karbon-Damastklinge: Die Pflege ist die gleiche wie bei einer Klinge aus Kohlenstoffstahl. Um die künstlerischen Kurven und Muster Ihres Karbon-Damaskus zu erhalten, können Sie ein Speiseöl auf Ihre Klinge auftragen.

Achten Sie darauf, dass Sie die Klinge Ihres Messers beim Schließen nicht zuschnappen lassen

Unsere Klappmesser haben einen Anschlag, der verhindert, dass die Klinge in die Feder drückt, wenn das Messer geschlossen ist. Bei der Montage sucht der Messermacher das Gleichgewicht zwischen der Spannung der Klinge und der Feder. Wenn das Messer geschlossen ist, kann man auf die Klinge drücken, man bemerkt dann eine leichte Elastizität. Der Anschlag dient jedoch nicht dazu, die Klinge festzuhalten.
Es ist wichtig, die Klinge beim Schliessen nicht zuschnappen zu lassen, um zu vermeiden, dass die Schneide durch ein abruptes Schließen stumpf wird.

 

Sehen Sie sich unser Video über das Schärfen eines Messers an

Schärfen der Klinge

Für ein regelmäßiges Schärfen, um die optimale Qualität der Schneide Ihrer Klinge zu erhalten, empfehlen wir Ihnen das Schärfen auf Naturstein (befeuchten Sie den Stein vor dem Schärfen etwa zehn Minuten lang), wobei Sie einen Schärfwinkel von 20° einhalten sollten. Unten finden Sie ein Demonstrationsvideo.

Achten Sie darauf, Ihr Messer regelmäßig zu schärfen, um seine Schärfe zu erhalten. Sollte der Faden der Klinge dennoch einmal überarbeitet werden müssen, empfehlen wir Ihnen, sich an unseren Kundendienst Forge de Laguiole zu wenden.

Natürlich empfehlen wir einen normalen Gebrauch unseres Messers, die Klinge sollte nicht als Hebel oder Schraubendreher verwendet werden, da dies zu Schäden führen könnte, die nicht von der Garantie abgedeckt werden.

Der Griffe

  • Holzgriff: Ein Holzmesser kann mit der Zeit eine leichte Patina bekommen. Um es zu schützen und sein schönes Aussehen zu erhalten, können Sie etwas Leinöl auftragen, um das Holz zu nähren.
  • Horngriff: Hörner sind sehr empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit, daher sollten Sie darauf achten, Ihr Hornmesser an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur aufzubewahren.
  • Griffe aus Edelstahl, Aluminium oder Acryl, gepresstem Stoff, synthetischen Materialien: Die Pflege dieser Messer ist einfacher, da diese Materialien weniger empfindlich sind, als es bei natürlichen Materialien der Fall sein könnte. Für die Reinigung genügt ein feuchtes Tuch und ein trockenes Tuch.
  • Griff aus Mammut-Elfenbein, Knochen und Stoßzähnen von Warzenschweinen: Bewahren Sie Ihr Messer immer außerhalb des Lederetuis auf. Bei längerem Kontakt kann die Gerbung des Leders den Griff des Messers färben.

 

 

Die Mitres

  • Messingmitres: Wenn die Mitres etwas von ihrem Glanz verlieren oder leicht oxidieren, können Sie Sie mit einem Pflegemittel für Messing/Kupfer (Type Mirror) behandeln. Anschließend müssen Sie Sie nur noch kräftig reiben, um den ursprünglichen Glanz wiederherzustellen.
  • Edelstahlmitres: Massive Edelstahlmitres sind pflegeleicht und können schnell mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

Achtung allerdings können die Metallteile bei Kontakt mit anderen Metallgegenständen (Schlüssel, Münzen…) zerkratzt werden.

 

Unser Kundendienst :

Wir bieten Reparaturen und Kundendienst für alle Messer aus unseren Forge de Laguiole-Werkstätten an (vorbehaltlich der Lieferbarkeit bestimmter Rohstoffe sowie von Ersatzteilen).
Für alle unsere Messer von Forge de Laguiole gilt eine Garantie gegen Herstellungsfehler bei normalem Gebrauch.
Jedes Messer von Forge de Laguiole kann von unseren Messermachern sorgfältig gepflegt (poliert, geschärft, aufgearbeitet) und repariert werden.

Um unseren Kundendienst in Anspruch zu nehmen, können Sie uns unter folgender Adresse kontaktieren: contact@forge-de-laguiole.com. Bitte fügen Sie Ihrer Anfrage ein Foto Ihres Messers bei, damit wir es identifizieren können. Nach dieser ersten Kontaktaufnahme wird Ihnen unser Team dann die Schritte mitteilen, die Sie für die ordnungsgemäße Abholung Ihres Messers befolgen müssen. Achten Sie darauf, dass Sie alle Teile des Messers für eine möglichst vollständige Begutachtung aufbewahren.

Bei jeder Reparatur wird unser Kundendienstteam eine vollständige Begutachtung vornehmen, um Ihnen einen detaillierten Kostenvoranschlag zukommen zu lassen. Ohne Ihre vorherige Zustimmung wird keine kostenpflichtige Reparatur eingeleitet. Achtung: Eine Schätzung der Reparaturkosten kann nicht anhand eines einfachen Fotos bestätigt werden. 
Wenn Sie diese Pflegehinweise beachten, können Sie Ihr Klappmesser Forge de Laguiole viele Jahre lang behalten und es an zukünftige Generationen weitergeben!

Laden Sie unsere Anleitung zur Verwendung eines Klappmessers von Forge de Laguiole herunter.

Schließen

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.